News

Proudwings mit sensationellem Frankreich-Sieg

Die fünfjährige Stute Proudwings machte bei ihrem Gastauftritt in Frankreich mit ihrer Konkurrenz kurzen Prozeß, siegte überlegen mit 4 Längen Vorsprung im Prix du Muguet auf der Rennbahn von Paris-St. Cloud.

'Es war enorm, einfach sensationell. Ich hatte damit gerechnet, dass die Stute gut laufen würde. Aber so gut, das hätte ich nicht gedacht', meinte sich Trainer Ralf Suerland aus dem Zug gegenüber GaloppOnline.de.

Im Prix du Muguet, einer Gruppe II Prüfung abgehalten in Saint Cloud, zündete Topjockey Yutaka Take auf Proudwings Mitte der Geraden den Turbo, Proudwings lief den Gegnern ab da davon. Auf den Sieg der Stute wurden am Toto vergleichsweise magere 54:10 bezahlt.

'Eigentlich wollten wir mit ihr in ein Gruppe III Rennen nach Chantilly, aber diese Pläne werden wir jetzt wohl ändern. Nach dieser Vorstellung schauen wir lieber nach oben und nicht nach unten. Ich schätze also, daß es zumindest auf Gruppe II-Level oder vielleicht sogar auf Gruppe I-Niveau weitergeht', so Trainer Ralf Suerland. Dieser betonte auch, daß mit einem Wiedersehen von Proudwings auf einer deutschen Rennbahn so schnell nicht zu rechnen sei, und die Stute überwiegend im Ausland eingesetzt werden soll.

Im geschlagenen Feld des Rennens befand sich auch der Wiesenhofer Faberger. Von Erika Mäder wurde der Gruppe I Sieger aus Krefeld entsandt. Am Ende sprang hinter Dionello und Berine´s Son ein vierter Platz für den Dashing Blade-Nachfahren heraus. Dieser wurde von Jockey Lennart Hammer-Hansen, in Deutschland derzeit in Topform, alles andere als glücklich geritten. Hammer-Hansen blieb innen liegen, wartete vergeblich auf die Lücke. Als sich diese öffnete, war es zu spät.

'Bei einem besseren Rennen wäre mindestens Platz drei für Faberger drin gewesen', war sich Trainerin Erika Mäder nach der Prüfung sicher. Diese hatte das Rennen von Mülheim aus verfolgt, wurde vor Ort von Ehemann Lutz vertreten.

(01.05.2001)