News

Prost auf den 300. Geisler-Sieger Kopaonik

Abseits der deutschen Rennbahnen wurde am Mai-Feiertag auch in Frankreich und mit deutschem Fokus vor allem in Wissemburg wieder um Sieg und Plätze gekämpft.Mit dabei auch der von Gerald Geisler für den Stall Junior Farm vorbereitete Kopaonik, der sich im grenznahen Wissembourg eine mit 12.000 Euro dotierte Prüfung für den Derbyjahrgang über 1350 Meter schnappte und damit ganz nebenbei den 300. Trainersieg für den Österreicher perfekt machte.

Perfekt ist genau das richtige Stichwort, denn hinter dem von Fabian Xaver Weißmeier zum Sieg gerittenen Tertullian-Sohn kam mit Macavity auch der Zweitplatzierte, geritten von Ehefrau Eva-Maria, aus dem Iffezheimer Geisler-Quartier.

Hinter den beiden belegte Hans Blumes Lavinia den Bronzerang und sorgte für eine rein deutsche Dreierwette. Alleine für den Sieg des deutschen Gastes gab es am Toto 20,4-faches Geld zurück.

(01.05.2019)