News

Prix Six Perfections: Evina Fünfte bei England-Sieg

Evina

Die erste deutsche Zweijährige in einem Grupperennen hieß dieses Jahr Evina, die im Prix Six Perfections in Deauville antrat.

Und die Brümmerhoferin aus dem Stall von Andreas Suborics zog sich dabei alles anderes als verkehrt aus der Affäre. Die Kodiac-Tochter belegte in der über 1400 Meter führenden Gruppe III-Prüfung für zweijährige Stute den fünften Platz.

Unter Martin Seidl sah man die stets an der Innenseite in mittleren Regionen galoppieren. Der starken Beschleunigung der um den Sieg kämpfenden Ladies konnte sie nicht ganz folgen, machte aber dennoch schön etwas Boden gut und war am Ende rund sechs Längen zur Siegerin geschlagen.

Einmal mehr ging ein französisches Zweijährigen-Rennen nach England. Die von Charles Hills trainierte Sydneyarms Chelsea kam als 7,8:1-Chance zum Zug. Nach dem Rennen musste das Team der von Ryan Moore gerittenen Stute eine Überprüfung der Rennleitung überstehen. Moore war nach innen die Spur der später drittplatzierten Ipanema Princess (Amy Murphy) gezogen.

Doch das Ergebnis hatte der Prüfung bestand, zwischen den beiden von englischen Trainer betreuten Pferden, landete sie abermals stark endende Terrestrial (Pascal Bary) auf Rang zwei. Die Favoritin kam nach einem Rennen von letzter Stelle aus, etwas zu spät auf Touren.

(02.08.2022)