News

Der Prince regiert im Auktionsrennen

Der Prince

Das höchstdotierte Rennen am Sonntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg war der Große Preis des LAKI's im Kö-Quartier - BBAG Auktionsrennen. In der 1400 Meter-Prüfung über 1400 Meter für die Zweijährigen ging es um 52.000 Euro. Nachdem Walk tall am Morgen abgemeldet worden war, kämpften neun Pferde um den Sieg in dem zweiten Auktionsrennen für den Jahrgang 2018 in diesem Jahr.

In der Favoritenrolle stand der von Axel Kleinkorres trainierte Der Prince, der vor 14 Tagen auf Bahn und Distanz bei seinem Debüt überzeugend gewonnen hatte. 2,6:1 notierte der Waldpark-Sohn, der wie bei seinem ersten Start von Adrie de Vries geritten wurde, am Totalisator, als sich die Boxen öffneten. Und dieser Favoritenrolle wurde der Kleinkorres-Schützling aus dem besitz von Erika Ulbricht auch vollauf gerecht. (zum Video)

Nach einem Rennverlauf von dritter Position in dem von Domstürmer angeführten Rennen, setzte sich der Favorit, der im Finish kurz etwas Zeit benötigte, um zwischen Domstürmer und dem unterwegs schon an zweiter Stelle liegenden Augustinus auf freie Bahn zu kommen, zum Schluss in leichter Manier durch, womit sein Trainer, der mit Timotheus bereits den Sieger im Kölner Auktionsrennen stellte, nun beide bisherigen Auktionsrennen für die Youngster in dieser Saison gewann.

"Leicht, eineinviertel Längen", lautete der Richterspruch. Platz zwei ging an Augustinus, den sich der Grewe-Schützling mit einem kurzen Kopf Vorteil gegen den stark endenden Quello sicherte, womit die drei am stärksten gewetteten Pferde auf den ersten drei Plätzen landeten. Vierter wurde Domstürmer. "Das Ferdinand Leisten-Memorial ist nun natürlich das Ziel für ihn", so der Mülheimer Trainer nach dem Sieg seines Schützlings.

"Ein bombiges Pferd, er hat sich weiter gesteigert, ist heute gut abgesprungen, war ein bißchen fleißig. Ich musste kurz auf die Lücke warten, war fast schon etwas zu früh vorne, aber das war am Ende dann fast überlegen, da ist noch ein bißchen was im Tank", so Adrie de Vries nach dem Sieg auf dem vom Gestüt Fährhof gezogenen Hengst, der bei der BBAG-Jährlingsauktion im vergangenen Jahr 8.500 Euro gekostet hatte, und für den bei Erika Ulbricht im Vorfeld bereits Kaufangebote eingegangen sein sollen.

(30.08.2020)