News

Porsenna der Auftaktsieger in Compiegne

Das geht ja gut los. Gleich im ersten Rennen der Dienstags-Veranstaltung im französischen Compiegne, einem mit 16.000 Euro dotierten Verkaufsrennen der Kategorie G, gab es eine deutsche Dreierwette zu vermelden.

Als Sieger der 1600 Meter.Prüfung passierte der von Gerald Geisler in Iffezheim vorbereitete Porsenna den Zielpfosten. Im Sattel des achtjährigen Dylan Thomas-Sohns saß die amtierende deutsche Amateur-Championesse Lilli-Marie Engels.

Hinter dem leichten Sieger belegten Jens Hirschbergers Romantic Pur (Kevin Braye) und Finch Hatton (Laurent Bilger) aus dem Stall von Alfred Renz in der genannten Reihenfolge die Plätze zwei und drei. Wer auf den Geisler-Schützling in Besitz des Stalles Herb zehn Euro auf Sieg gesetzt hatte, bekam 53 zurück. Wer gar die deutsche Dreierwette auf dem Sender hatte, durfte sich über eine Quote von 1290:10 freuen.

(10.07.2018)