News

Pleasant Company beim dritten Versuch "lucky"

Pleasant Company

Was Trainer Andreas Wöhler im zweiten Rennen des Tages mit Near The Moon noch versagt geblieben war, das holte er eine gute halbe Stunde später mit Dr. Christoph Berglars Pleasant Company (1,8:1) umgehend nach (zum Video).

Die Siyouni-Tochter, in ihrer Sieglosenprüfung für dreijährige Stuten ebenfalls als Favoritin an den Start gegangen, war am Ende eine ganz leichte Siegerin. Unter Bauyrzhan Murzabayev kam die Wöhler-Vertreterin, die auch von ihrem Besitzer gezogen wurde, mit jedem der geforderten 2000 Meter immer besser in Schwung und hielt Marcel Weiß´ Molly Fantasy sicher auf Distanz.

Rang drei ging an die aus Hannover angereiste Luella (Hans-Jürgen Gröschel). Siegtrainer Wöhler nach dem Rennen: "Heute hat ihr der Boden besser gepasst, und manche Pferde brauchen halt den einen oder anderen Start bis sie so richtig in Gang kommen. Sie scheint auch so eine zu sein. Bauyrzhan hat sie langsam auf die Beine kommen lassen, aber am Ende hat sie ganz sicher gewonnen. Ich bin sehr zufrieden." Nennungen für bessere Rennen hat die Siegerin nicht.

(20.06.2020)