News

Peinliche Panne bei Derby-Startboxen in Frankreich

Bei der Verlosung der Derby-Startboxen in Frankreich ist es zu einer mehr als peinlichen Panne gekommen.

Als die Boxen für den Prix du Jockey-Club am Sonntag in Chantilly gezogen wurden, war mit Point Lonsdale ein Pferd mit in der Verlosung, der gar nicht mehr genannt war, im Rennen nicht starten soll. Er bekam aber eine Box zugelost.

Nach einigem Hin und Her entschied man sich, die Verlosung einige Stunden später zu erneuern. Erneut live auf Equidia übertragen, wie schon der erste Versuch.

Der Favorit Modern Games, ein Godolphin-Galopper aus dem Stall von Charlie Appleby, hatte bei der ersten Auslosung die sehr gute Box 8, bei der zweiten nun die ungünstige 13. Mit dem Hengst peilt man das Doppel 2000 Guineas – Derby an, er gewann in diesem Jahr in Frankreich bereite die Poule d’Essai des Poulains.

In der 8 steht jetzt übrigens Lassaut. Auch Onesto hatte Pech, geht aus der 6 in die 14.

Nachfolgend die Starter und ihre Boxen.

Vadeni (2) Jean-Claude Rouget
Al Hakeem (11) Jean-Claude Rouget
Welwal (6) Jean-Claude Rouget
Imperial Fighter (12) Andrew Balding
Onesto (14) Fabrice Chappet
Mister Saint Paul (9) Etienne Leenders
Modern Games (13) Charlie Appleby
The Acropolis (10) Aidan O'Brien
El Bodegon (1) James Ferguson
Lassaut (8) Jean-Claude Rouget
Machete (3) Fabrice Chappet
Ancient Rome (5) Andre Fabre
Vagalame (15) Carlos Laffon-Parias
Yoozuna (4) Christophe Ferland
Ivy League (7) Aidan O'Brien

 

(03.06.2022)