News

Pedroza/Casamento-Einlauf in Katar

Foto: Twitter

Nicht nur im Land der aufgehenden Sonne - in Japan - punkten unsere Jockeys regelmäßig, auch im Wüstenemirat Katar dürfen sich die hiesigen Sattelkünstler oft über Siege freuen.

So auch am Donnerstag wieder, als Andreas Wöhlers Stalljockey Eduardo Pedroza ein mit 60.000 QAR dotiertes Handicap auf der Grasbahn über die Meile für sich entschied. Der 44-jährige steuerte den von Ibrahim Saeed Ibrahim Al Malki trainierten fünfjährigen Hengst Shaman Bu Thaila zum Sieg.

Viereinviertel Längen hinter dem siegreichen Gespann passierte Mister Mahjoob den Zielpfosten auf Platz zwei. Im Sattel des Abide With Me-Sohnes saß mit Marco Casamento ebenfalls ein in Deutschland tätiger Jockey.

(22.03.2019)