News

Aus der Pause - Diakrid Start-Ziel zum Sieg

Aus einer langen Pause seit dem 18. Juli 2020 heraus konnte der von Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainierte Diakrid (3,0) am Sonntag in Hannover die als Sport-Welt-Cup gelaufene Dreijährigen-Prüfung über 1300 Meter gewinnen.

Start-Ziel setzte sich der zweijährig zweimal platziert gelaufene Reliable Man-Sohn unter Martin Seidl gegen New Kid In Town und die stark endende Artista, die eine Nennung für die Silberne Peitsche besitzt, durch. „Die Pause hat er natürlich nicht freiwillig eingelegt, aber seine letzte Arbeit war sehr gut. Deswegen habe ich ihn nachgenannt“, sagte Markus Klug vor dem Rennen. „Der Trainer hatte mit allem Recht“, bestätigte Martin Seidl nach dem Sieg. „Das waren jetzt 1300 Meter und vom Gefühl her würde ich sagen, dass er noch ein bisschen weiter kommt“, erklärte Seidl weiter über den Bruder der sehr guten Diatribe, Diacaro, Diaphora, Daktani und Diajaka.

„Jetzt schauen wir mal. Ich denke schon, dass er ein Kurzstrecken-Pferd ist. 1600 Meter könnten schon ein wenig weit sein“, analysierte Markus Klug, der beim Satteln Hilfe von Henk Grewe erhielt, der dann mit New Kid In Town Zweiter wurde.

(25.04.2021)