News

Pantall vor D'Dorf: "Zwei Pferde sind schwer zu schlagen"

Henri-Alex Pantall

Einmal mehr schickt Henri-Alex Pantall eine Stute in ein deutsches Grupperennen. Am Sonntag wird die von Pantall für Godolphin trainierte Cantilena im102. Grosser Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf (Gr.III/55.000 Uhr) antreten.

Viele dieser Deutschland-Reisen liefen für Pantall schon äußert erfolgreich, doch vor dem Gruppe III-Rennen über 1700 Meter, das am Sonntag in Düsseldorf entschieden wird backt der Coach eher kleinere Brötchen, macht eher eine Platzierung als den Sieg als Ziel aus:

"Die Stute lief in La Teste ein gutes Rennen und wurde Dritte im einem Listenrennen. Wir versuchen jetzt noch größeres Black Type zu erreichen. Zwei Pferde scheinen aber schwer zu schlagen, wir würden uns über den dritten Platz freuen", so der Trainer gegenüber dem jour de galop.

Reine Spekulation, welche beiden Pferde er meint. Doch die Vermutung legt nah, dass er Dapango (Roland Dzubasz/Thore Hammern-Hansen) und Novemba (Peter Schiergen/Lilli-Marie Engels), die beiden Favoriten des Rennens, als stärkste Konkurrenten ausmacht. (zum racebets.de-Langzeitmarkt/zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

 

(01.10.2022)