News

"Palmas läuft mit berechtigten Chancen"

Andreas Wöhler
Andreas Wöhler

Die von Andreas Wöhler für das Gestüt Etzean trainierte Palmas ist bei zwei Starts noch ungeschlagen.

Sie ist mit nur zwei Rennen das am wenigsten geprüfte Pferd im diesjährigen Henkel-Preis der Diana und gilt dennoch als eine der Top-Favoritinnen auf den Gruppe I-Sieg. Das liegt daran, dass die Lord of England-Tochter gleich bei ihrem zweiten Start den Sprung in die Listenklasse schaffte. In Düsseldorf gewann sie das RaceBets.de Diana-Trial gegen Normfliegerin.

Ihr Trainer könnte die Diana am Sonntag bereits zum fünften Mal gewinnen und auch für das Gestüt Etzean war im deutschen Stuten-Derby schon einmal erfolgreich. 2014 gewann er mit Feodora.

„Palmas war zweijährig einfach noch nicht so weit, deswegen haben wir die Kampagne ausgelassen. Über Winter war sie dann noch einmal im heimischen Gestüt, was ihr auch gutgetan hat“, sagt Wöhler im Interview mit der Sport-Welt über seine diesjährige Starterin. Und mit welchen Chancen geht Palmas am Sonntag an den Start? „Sie trifft hier auf einige Gegnerinnen, die sie schon souverän hinter sich lassen konnte, aber auch auf einige neue Gegner, die sie bisher noch nicht traf. Sie wird auf jeden Fall mit berechtigten Chancen unterwegs sein.“

Das komplette Interview mit Andreas Wöhler können Sie in der am heutigen Freitag erschienenen Ausgabe der Sport-Welt nachlesen.

(30.07.2021)