News

Piechuleks Hattrick und Quiet Waters für Holland

Wie bereits erwähnt hatte Jockey Rene Piechulek mit den Siegen in den beiden Hauptrennen bereits einen super Tag.

Diesen krönte er im vorletzten Rennen, als er im Ausgleich IV über die Meile hauchdünn mit Karl Demmes Olympea (3,6:1) nach Hause kam (zum Video).

Am Ende war es allerdings so knapp, dass selbst Bahnsprecher Marvin Schridde nicht wusste, wer gewonnen hatte. Der erste Gedanke ist meist der richtige und so hatte es Olympea am Ende dann auch ausgehalten.

Lockerer siegte Quiet Waters, die Lucien van der Meulen einen Volltreffer bescherte. "Ein gutes Pferd, die Arbeit war schon sehr gut", so der Dutch Master nach dem Volltreffer mit Champion Bauyrzhan Murzabayev an Bord. 6,0:1 zahlte die vier Jahre alte Stute am Toto, da wird man wohl noch lange nicht alles gesehen haben (zum Video).

(01.06.2020)