News

Olivier Peslier kommt nach Köln

Am Sonntag startet in Köln mit dem Carl Jaspers-Preis (vormals Gerling-Preis) die Champions-League.

Nach der Streichung am Montag waren es noch acht mögliche Kandidaten für das Gruppe II-Rennen über 2.400 Meter (wir berichteten). Nun sind nach der Vorstarterangabe sieben Teilnehmer stehen geblieben.

Der Engländer Red Verdon aus dem Quartier von Edward Dunlop wurde raus genommen, hingegen wurde Henri-Alex Pantalls French King mit Olivier Peslier angegeben. Alle sieben Starter für die mit 70.000 Euro dotierte Gruppe-Prüfung sind nun mit Reitern versehen. 

Adrie de Vries reitet Windstoß und Martin Seidl Colomano (beide Markus Klug), für Peter Schiergen steigt Andrasch Starke in den Sattel von Walsingham und Waldemar Hickst hat Antoine Hamelin für Alounak verpflichtet. Filip Minarik wurde für Be My Sheriff engagiert, während auf dem zweiten Grewe Schützling nach der Streichung am Montag noch Clement Lecoeuvre angegeben war, wird sich nun Michael Cadeddu in den Sattel von Khan schwingen.   

(30.04.2019)