News

Nur sechs Pferde im Großen Hansa-Preis

Es ist ein kleines Feld, das am Sonntag in Hamburg im pferdewetten.de - Großer Hansa-Preis (70.000 Euro, 2400 m), dem ersten sportlichen Highlight auf Gruppe-Ebene, um den Sieg kämpfen wird (zum Langzeitmarkt).

Nur sechs Pferde waren am Mittwoch, dem Tag der Vorstarterangabe der Gruppe II-Prüfung, noch startberechtigt. Es ist ein internationales Feld, denn Henri-Alex Pantall schickt den  Sieger des diesjährigen Carl Jaspers Preis, French King, in die Hansestadt. Mit nach Hamburg kommt der französische Star-Jockey Olivier Peslier, der den Vierjährigen bereits in Köln zum Sieg ritt. Ebenfalls mit Jockey angegeben ist mit Andreas Wöhlers Royal Youmzain der Dritte aus dem letztjährigen Deutschen Derby. Eduardo Pedroza wird sich in den Sattel schwingen.

Filip Minarik ist auf dem von Jens Hirschberger trainierten Oriental Eagle angegeben, Peter Schiergens Diana-Hoffnung Skyful Sea wird von Andrasch Starke geritten werden, der von Markus Klug trainierte Colomano ist Adrie de Vries anvertraut  und Waldemar Hicksts Alounak hat Michael Cadeddu im Sattel.

(26.06.2019)