News

Nubius gewinnt erstes Viererwetten-Rennen

Nubius

Als erstes von zwei Rennen mit Viererwette stand am Samstag in Iffezheim mit Tagesprüfung Nummer ein Ausgleich II über 2400 Meter auf der Karte. Bei vierzehn verbliebenen Startern herrschte schon vor dem Start reinstes Rätselraten darüber wer das höchste Handicap des Tages gewinnen könnte.

Durchsetzen sollte sich am Ende der von Peter Schiergen für die Stall Asterblüte GmbH trainierte vierjährige Wallach Nubius, der unter Siegreiter Lukas Delozier an der Außenseite mit langgezogenem Speed am Ende sicher hinkam. Rang zwei schnappte sich die von Lennart Hammer-Hansen vor Ort vorbereitete Arktis, die ganz an den Außenrails ebenfalls lange wie eine mögliche Siegerin wirkte.

Mit Analeon und Mondaine auf den Plätzen drei und vier gab es für den Einsatz von einem Euro in der Viererwette genau 20.000 Euro zurück. Eine Wetterin oder einen Wetter wird das extrem gefreut haben, denn die Wette wurde deutschlandweit exakt einmal getroffen.

(23.05.2020)