News

Novemba nachgenannt - Elf für Düsseldorfer Gr.-Rennen

Lilli-Marie Engels mit Gregor Baum

Mit dem Großen Preis der Landeshauptstadt Düsseldorf steht am Sonntag beim Saisonfinale in Düsseldorf noch einmal ein Gruppe III-Rennen auf der Karte.

Nach der Vorstarterangabe vom Mittwoch sieht es für das mit 55.000 Euro dotierte 1700 Meter-Rennen nach elf Startern aus.

Mit der von Peter Schiergen für das Gestüt Brümmerhof trainierten Novemba, die erstmals seit ihrem German 1.000 Guineas-Sieg 2021 wieder in Düsseldorf startet, gab es am Mittwoch eine interessante Nachnennung. Wie bei ihrem Gruppe II-Sieg aus dem vergangenen Jahr, als Sibylle Vogt die Siegreiterin war, wird die Gleneagles-Tochter von weiblicher Hand gesteuert. Lillie-Marie Engels wird die Vierjährige reiten, und dürfte damit vor dem bedeutendsten Ritt ihrer Karriere stehen.

Hugo Anton Peeters' Sea Of Marengo (Alexander Pietsch), die von Henri-Alex Pantall trainierte Godolphin-Dreijährige Cantilene (x), und Lubos Urbaneks Ideal Approach (Michael Cadeddu) reisen aus dem Ausland für die Gruppeprüfung an. Weitere Kandidaten aus hiesigen Ställen sind Aemilianus (Andrasch Starke) und Stella (x) aus dem Stall von Markus Klug, Dominik Mosers Libre (Leon Wolff), Henk Grewes Magical Beat (Pierre Bazire) und See Hector (Clement Lecouvre), Adel Massaads Kimbear (Anna van den Troost) und Roland Dzubasz' Dapango (Thore Hammer-Hansen). (zum pferdewetten.de - Langzeitmarkt)  (zum Racebets - Langzeitmarkt)

(28.09.2022)