News

Novemba-Besitzer stießen in Danedream-Bar an

Novemba mit Team nach ihrem letzten Ascot-Auftritt
Novemba mit Team nach ihrem letzten Ascot-Auftritt

Platz vier in den Duke of Cambrigde Stakes in Royal Ascot. Nach dem vierten Platz im Vorjahr in den Coronation Stakes auf Gruppe I-Parkett zog sich die vierjährige Gleneagles-Tochter Novemba auch am Mittwoch in Royal Ascot wieder erstklassig aus der Affäre, blieb dabei vor Hochkarätern wie zum Beispiel Aidan O’Briens 1000 Guineas-Siegerin Mother Earth.

„Novemba hat so großartig gekämpft! Vierter ist natürlich immer ein undankbarer Platz, aber trotz ungewohnter gerader Bahn, hat sie die schlechte Form aus Baden grandios korrigiert und sich in der Höhle des Löwen des Rennsports sehr gut verkauft. Wir sind stolz auf unsere Stute“, so Besitzerin und Züchterin Julia Baum gegenüber GaloppOnline.de.

Passend in der Danedream-Bar in Ascot stießen sie und ihr Mann Gregor auf das tolle Comeback der klassischen Siegerin aus dem Jahr 2021 an. Die Arc-Siegerin Danedream aus Brümmerhofer Zucht gewann in Ascot auf Gruppe I-Level, wie bei Novemba zeichnete Peter Schiergen als Trainer verantwortlich. Schiergen, Brümmerhof und Ascot – das passt!

„Royal Ascot ist schon ein Spektakel. Hier lebt der Rennsport. Wer die Chance hat, hier einmal herzukommen und das mitzuerleben, sollte es unbedingt machen. Ein unvergessliches Erlebnis“, beschreibt Julia Baum ihren Tripp zum prestigeträchtigsten Meeting des weltweiten Rennsports.

Und wie geht es mit Novemba, die am Mittwoch 8.348 Pfund verdiente, nach dem großartigen Laufen in Royal Ascot nun weiter? Noch einmal Baum: „Sie wird voraussichtlich auch ihre nächsten Starts im Ausland bestreiten. Wo und wann genau das sein wird, ist noch offen. 2023 wird sie aber in jedem Fall in unsere Mutterstutenherde wechseln.“

Galoppfoto.de war vor Ort und hat das Bild geschossen.

 

(16.06.2022)