News

Northern Ruler beim Debüt gleich eine Macht

Kann einen Sieger notieren: Andreas Wöhler
Kann einen Sieger notieren: Andreas Wöhler

Das Gestüt Schlenderhan, am Sonntag noch im Mare Australis der große Sieger im Prix Ganay, konnte sich am Dienstag über einen weiteren Frankreich-Sieg freuen.

In Chantilly war es der von Andreas Wöhler trainierte Northern Ruler aus der Zucht des Stalles Ullmann, der sich gleich siegfertig vorstellte. Unter Maxime Guyon gewann der Ruler Of The World-Sohn, der das erste Produkt aus der vom Gestüt Wittekindshof gezogenen Monsun-Stute North Sun ist, ein mit 27.000 Euro dotiertes Dreijährigen-Rennen für Debütanten über die Derby-Distanz von 2400 Metern.

Im Ziel hatte der als 4,4:1-Chance gestartete Schlenderhaner, der keine Nennung für das IDEE 152. Deutsche Derby (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) besitzt, eine halbe Länge Vorteil auf Beraz, dahinter wurde Measure Up Dritter. Die von Francis-Henri Graffard trainierte Ebbesloherin Djetties Beach, eine Halbschwester der Klasse-Stute Durance, wurde Achte.

(04.05.2021)