News

Noch zwölf Ladies im T. von Zastrow Stutenpreis

Zamrud

Am kommenden Samstag stehen in Iffezheim zwei weitere Grupperennen auf dem Programm. Unter anderem mit dem von T.von Zastrow-Stutenpreis (Gr.II/70.000 Euro), das einzige Rennen auf Patternlevel, das sich ausschließlich an die Ladies richtet.

Nach der letzten Streichung sind noch zwölf Stuten im Feld der 2400-Meter-Prüfung verblieben, die Mehrzahl davon vertritt den klassischen Jahrgang. Bereits mit Jockey angegeben sind:

Zamrud (Sarah Steinberg/Bauyrzhan Murzabayev), Virgina Joy (Marcel Weiß/Adrie de Vries), Elle Memory (Peter Schiergen /Lukas Delozier), Ocean Fantasy (Jean-Pierre Carvalho/Eduardo Pedroza) und Sunny Queen (Henk Grewe/Andrasch Starke).

Hingegen sind die Alpinista (Sir Marc Prescott), Golden Lips (Harry Dunlop) und Rose of Kildare (Marc Johnston), allesamt ebenfalls dreijährig, noch ohne Jockey angegeben. Aus dem Lager der ältere Stuten gehören Arktis (Lennart Hammer-Hansen/Marco Casamento), Liberty London (Waldemar Hickst/Martin Seidl) und Nathan Mnm (Werner Haustein/Michael Cadeddu) sowie Spirit of Appin (Ben Mehaan/x) zum potentiellen Feld.

(07.09.2020)