News

Noch fünf Renntage – Diese Championate sind offen

Bauyrzhan Murzabayev

Noch stehen vier Renntage in der Saison 2021 in Deutschland an, die meisten Championate sind entschieden, aber einige sind auch noch offen.

Klar ist, dass Bauyrzhan Murzabayev wieder Champion der Jockeys ist, er hat 110 Rennen gewonnen. Leon Wolff (44 Siege) ist ebenso überlegen vorne im Championat der Nachwuchsreiter. Romy van der Meulen (19 Siege) holt sich in Fortsetzung der Familientradition das Besitzertrainer-Championat.

Darius Racing (602.725 Euro) ist die Nummer Eins der Besitzer, das Gestüt Etzean (557.485 Euro) hat die Nase bei den Züchtern vorne. Für das Championat zählen wie üblich nur Inlandsgewinne, so dass der Arc-Sieg von Torquator Tasso beispielsweise hier keinen Niederschlag findet.

Torquator Tassos Vater Adlerflug (770.805 Euro) hat das Championat auch ohne die Arc-Gewinnsumme erreicht. Kendargent (503.000 Euro) ist die Nummer Eins der Mutterstuten-Vererber.

Nun zu den offenen Titeln. Bei den Trainern liegt Peter Schiergen (57 Siege) vor Markus Klug (54 Siege). Bei den Amateurreiterinnen sieht es nach Janina Boysen (5 Siege) aus, obwohl theoretisch noch Hana Jurankova (3 Siege) mitmischen könnte. Danach sieht es aber nicht aus. Konstatin Phillip und Ronny Bonk (je 3 Siege) sind die Duellanten bei den Amateurreitern, hier ist noch gar nicht entschieden.


 

(27.11.2021)