News

Noch Elf für Hoppegartener Gruppe I-Clash

Zwei Grupperennen stehen am Samstag, dem Tag der Deutschen Einheit, in Hoppegarten vor den Toren Berlins an. Und für beide Prüfungen war natürlich am Montag die Vorstarterangabe. Absolutes sportliches Highlight in Deutschland ist am Wochenende der zur Gruppe I zählende und mit 100.000 Euro dotierte 130. Longines Große Preis von Berlin. Für den 2400 Meter-Kracher kommen noch elf Kandidaten in Frage. Von diesen sind acht bereits mit Jockey angegeben. Lediglich Mark Johnstons Communique, Ralph Becketts Max Vega und Henk Grewes Sunny Queen waren noch ohne Reiter.

Das heißt die übrigen deutschen Teilnehmer sind ihrerseits bereits alle mit Jockey angegeben. So auch der der Derby-Zweite Torquator Tasso (Marcel Weiß), der erstmals Lukas Delozier im Sattel haben wird. Auch der Dritte aus dem Deutschen Derby, Kaspar (Markus Klug/Maxim Pecheur), der im Blauen Band als Dritter disqualifizierte Grocer Jack (Waldemar Hickst/Clement Lecoeuvre) und der Derby-Sechste Dicaprio (Henk Grewe/Andrasch Starke) sind am Samstag mit von der Partie.

Hinzu kommen der nachgenannte Rip van Lips (Andreas Suborics/Martin Seidl), Satomi (Markus Klug/Michael Cadeddu), Stex (Roland Dzubasz/Michal Abik), die auch noch im Preis der Deutschen Einheit stehen geblieben ist, und Memphis (Roland Dzubasz/Sibylle Vogt).

Hier finden Sie die Vorstarter zum pferdewetten.de - 30. Preis der Deutschen Einheit, dem zweiten Grupperennen am Samstag.

(28.09.2020)