News

Noch zehn Kandidaten für das Dr. Busch-Memorial

Best of Lips
Best of Lips
Mit dem Dr. Busch-Memorial, der mit 40.000 Euro dotierten Gruppe III-Prüfung über 1700 Meter, steht am Samstag im Krefelder Stadtwald das erste Grupperennen des Jahres 2021 für den Derbyjahrgang in Deutschland auf dem Programm. Beim letzten Streichungstermin am Montag blieben zehn Pferde für die Dreijährigen-Prüfung im Rennen.
 
Das größte Aufgebot stellt dabei Henk Grewe, denn aus dem Quartier des Champion-Trainers befinden sich noch vier Pferde im Rennen, die allesamt auch bereits mit Jockey angegeben wurden. Stalljockey Andrasch Starke wird Surin Beach, den Sieger des Münchener Auktionsrennens, reiten, für Sagamore hat man Rene Piechulek verpflichtet, Night Ocean ist mit Martin Seidl angegeben, und Reiter von Kir Royal soll Michael Cadeddu sein.
 
Sein Saisondebüt wird in der Samt- und Seidestadt auch der Winterfavorit Best of Lips geben, der erstmals von Lukas Delozier geritten wird. Bohumil Nedorosteks Domstürmer (Adrie de Vries), Axel Kleinkorres' zweifacher Auktionsrennen-Sieger Timotheus (Eduardo Pedroza), und der von Waldemar Hickst trainierte Kings of Leon (Marco Casamento) sind weitere Pferde, die bereits mit Reiter angegeben wurden.

Komplettiert wird das aktuelle Aufgebot für die Krefelder Gruppeprüfung von Jean-Pierre Carvalhos Mythico, dem Sieger des Herzog von Ratibor-Rennens,  und dem von Peter Schiergen vorbereiteten Wintermond.

(19.04.2021)