News

Noch 46 im Derby, doch einer darf nicht laufen

Charlie Fellowes
Charlie Fellowes

Das Feld der potenziellen Derbystarter wird immer kleiner. 46 Pferde befinden sich aktuell noch im Aufgebot für das "Blaue Band" (wir berichteten). Doch einer dieser 46 wird auf gar keinen Fall am 3. Juli in Hamburg in dem Gruppe I-Rennen über 2400 Meter starten (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt).

Das ist der von Charlie Fellowes für den Surrey Racing Club trainierte Surrey Knight. Der Le Havre-Sohn, der bei seinem bislang einzigen Start im März Zweiter in einem 2000 Meter-Maidenrennen in Doncaster war, darf nämlich nicht am wichtigsten Dreijährigenrennen des Jahres teilnehmen.

Der Grund: Surrey Knight wurde im Mai gelegt, und als Wallach ist er im Derby, das bekanntlich ein Zuchtrennen, und somit nur für Hengste ud Stuten offen ist, nicht mehr startberechtigt.

(08.06.2022)