News

Noch 13 Stuten im Kölner Schwarzgold-Rennen

Barbados siegt unter Andrasch Starke

Köln rüstet sich zum FC-Renntag und damit auch zum ersten Grupperennen in der Domstadt in diesem Jahr.

Am Ostermontag steht im Weidenpescher Park das zur Gruppe III zählende und mit 55.000 Euro dotierte Karin Baronin von Ullmann - Schwarzgold-Rennen über 1600 Meter auf der Karte. Nach dem letzten Streichungstermin am gestrigen Montag kommen für das Stuten-Highlight, das 2018 von Markus Klugs Bützje gewonnen wurde, noch 13 dreijährige Ladys in Frage. Der Vorjahressieger und amtierende Champion-Trainer Markus Klug ist noch mit einem Quintett dabei. Anna Pivola, Akribie, Peace of Paris, Satomi und Sharoka heißen die potenziellen Starterinnen des Heumarer Trainers. Zwei Pferde, Eternal Summer und Wish you Well, könnte Jean-Pierre Carvalho ins Schwarzgold-Rennen entsenden.

Zwei Stuten sind indes bereits mit Jockey angegeben. Peter Schiergens Barbados wird von Vinzenz Schiergen geritten, bei ihrem ersten Auftritt für Andreas Wöhler sitzt Bauyrzhan Murzabayev im Sattel von Axana. Axanas Ex-Betreuer Jens Hirschberger hat Linaria im Rennen. Aus England könnte Archie Watsons Concello nach Deutschland reisen. Komplettiert wird das Feld durch Andreas Suborics‘ Wild Emotion und Roland Dzubasz‘ Stex.

(15.04.2019)