News

Noch 13 Kandidatinnen für Sparkasse Holstein Cup

Dishina lief zuletzt klassisch platziert

Großer Sport bietet der kommende Sonntag in Hamburg. Neben dem Deutschen Derby und der Mehl-Mülhens-Trophy steht auch der Sparkasse Holstein Cup (Gr.III,1600 Meter, 55.000 Euro) an.

Das Rennen steht dreijährigen und älteren Stuten offen. 13 Ladies blieben nach der letzten Streichung stehen, mit Jockey sind Ascot Brass (Niels Petersen/Carlos Lopez), Navratilova (Toni Potters/Hollie Doyle), Dishina (Peter Schiergen/Bauyrzhan Murzabayev), und Lady Horizon (Bohumil Nedorostek/Leon Wolff) angegeben.

Ferner blieben Chic Cherie (Satoshi Kobayashi), Divine Light (Jerome Reynier), Libre (Dominik Moser), Telepatic Glances (Endo Botti), Chaussons Roses (Fabrice Chappet), Arina (Roland Dzubasz), Mythicara (Jean-Pierre Carvalho), Villefranche (Peter Schiergen) im Rennen stehen.

(27.06.2022)