News

Neun im Bavarian Classic – Sieger wird Derby-Favorit

Wie erwartet sind es final neun Pferde geworden, die das wettstar.de Bavarian Classic bestreiten (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Am Sonntag in München rücken diese neun Starter zum ersten Derbytest auf einer Strecke jenseits der 2000 Meter in die Boxen ein, um 14:05 öffnen sich diese zum sechsten der neun Rennen des ersten Renntages in München 2022.

Als Favorit gilt der von Andrasch Starke gerittene Schlenderhaner So Moonstruck, der eines von vier Pferden von Markus Klug in dem mit 55.000 Euro dotierten Rennen ist. „So Moonstruck ging in der Arbeit sehr gut, er ist ja auch die Wahl des Stalljockeys. Ich bin sehr zufrieden mit ihm“, so der Coach im Vorfeld des Rennens zur Sport-Welt.

Antinanco (Martin Seidl), Lavello (Adrie de Vries) und Lotterbov (Koen Clijmans) sind die weiteren Klug-Starter.

Gegner Nummer Eins ist Maraseem, den Andreas Wöhler mit Eddie Pedroza ins Rennen schickt. „Maraseem hat sehr gut überwintert und macht einen guten Eindruck. Er sollte ein Endkampfkandidat sein“, gibt sich auch Wöhler zuversichtlich.

Dapango (Roland Dzubasz / Rene Piechulek), Millionaire (Henk Grewe / Michael Cadeddu), Quirin (Bohumil Nedorostek / Jose Silverio) und Sammarco (Peter Schiergen / Bauyrzhan Murzbayev) sind die weiteren Starter des Rennens.

Der Sieger wird aller Voraussicht nach am Sonntag der neue Derby-Favorit (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt) (zum Racebets-Langzeitmarkt) sein.

 

(28.04.2022)