News

Neuer Vorstand beim Bremer Rennverein

Der Bremer Rennverein e. V. von 1857 hat am Mittwochabend bei einer Mitgliederversammlung auf der Bremer Galopprennbahn einen neuen Vorstand gewählt. Die Veranstaltung fand aufgrund der aktuellen Coronaregelungen unter freiem Himmel am Führring statt.

Neu in den Vorstand aufgenommen wurden der Bremer Verleger Thomas Maruhn (MusketierVerlag) und Moritz A. Becher, Geschäftsmann aus Hamburg mit Firmensitz in Bremen. Dem Vorstand erhalten bleiben Frank Lenk, Jan-Hendrik Többe, sowie der bisherige Vizepräsident Daniel Krüger. Über den nächsten Präsidenten des Bremer Rennvereins wird zeitnah entschieden.

Aus dem Vorstand zurück ziehen sich Tonya Rogge, Kurt Zech und Dr. Andreas Jacobs. Die bisherige Präsidentin Tonya Rogge, die ihre Position aus persönlichen Gründen aufgibt, wird einem neu gegründeten Beirat angehören, der den jetzigen Vorstand berät. „Dieses Gremium ist offen für Mitglieder, Sponsoren, aber auch Politiker“, erläutert Frank Lenk.

„Der neue Vorstand hat das klare Ziel, in Bremen wieder Galopprennen zu veranstalten“, so Lenk weiter. „Wir wollen eine seit 163 Jahren in Bremen bestehende Tradition weiterführen. Ein Konzept für eine Zwischennutzung wird von uns ebenso erarbeitet, wie ein Konzept für eine dauerhafte Rückkehr des Galopprennsports als Teil der zukünftig vielfältigen Nutzung der Anlage. Ziel der Rennsportfamilie muss es sein, diesen allseits beliebten Standort zu erhalten. Das ist der einhellige Wunsch unserer Rennvereinsmitglieder.“

Das Bild zeigt (v.l.) Jan-Hendrik Többe, Daniel Krüger, Moritz A. Becher, Frank Lenk und Thomas Maruhn.


 

(09.07.2020)