News

Nerium wird Deckhengst in Frankreich

Nerium
Nerium

Der bislang von Peter Schiergen für den Stall Nizza trainierte zweifach Gruppe I-platzierte Gruppe II-Sieger Nerium hat seine Rennkarriere beendet und wir zur kommenden Saison Deckhengst in Frankreich.

In der Normandie beginnt er im Karwin Stud von Gregory und Ambre Vayre seine zweite Karriere, soll dort auch in der Hinderniszucht wirken. Seine Decktaxe beläuft sich auf 2.800 Euro. Der Deal wurde über Richard Venn abgewickelt. „Er ist ein Sohn von Camelot und sieht blendend aus. Er stammt aus einer Stute, die bereits vier Black Type-Performer hervorgebracht hat“, so Venn über den von Ursula und Jürgen Imm gezogenen Nerium. „Seine Mutter ist eine listenplatzierte Halbschwester zu Nicaron, der das Deutsche Derby gewinnen konnte, und der ebenfalls in Frankreich deckt.“

Michael Andree, in dessen Gestüt Römerhof die Zuchtstuten von Ursula und Jürgen Imm stehen, und der züchterische und rennsportliche Berater der Imms ist: „Wir sind froh, dass wir für Nerium einen sehr guten Platz gefunden haben. Das Gestüt ist neu, aber die Personen dahinter haben einen sehr guten Ruf. Nerium wird alle Chancen bekommen, in der Flach- und Hinderniszucht.“

Nerium gewann dreijährig vier Rennen, marschierte damals durch das Handicap und schloss seine erste Kampagne mit Rang zwei im Premio del Jockey Club (Gr. II) ab. 2021 dann der erste Sieg auf Gruppe-Parkett. In Köln gewann er den Carl Jaspers-Preis (Gr. II). Es folgte u.a. eine Platzierung im Großen Hansa-Preis (Gr. II), wo er Dritter hinter Torquator Tasso wurde. Im Preis von Europa (Gr. I) fand er im vergangenen Jahr nur die amtierende Arc-Siegerin Alpinista zu stark. Im Großen Preis von Bayern (Gr. I) blieb er als Dritter ebenfalls hinter der Frankel-Tochter.

In diesem Jahr startete Nerium erst spät in die Saison, kam dabei viermal an den Start und lief viermal platziert. Unter anderem als Dritter im Deutschen St. Leger (Gr. III), als Dritter in der The Länd Trophy (Gr. III) und als Zweiter im Silbernen Pferd (Gr. III).

(24.11.2022)