News

Nach Nancy-Sieg auch Hamann-Treffer in Iffezheim

Mangan (re.)
Mangan (re.)

Nach der Wettchance des Tages wurde von Seiten der Rennleitung am Samstag in Iffezheim lange überprüft und beraten.

Wie schon im Zukunftsrennen zuvor war es im Ziel derart knapp, doch letztlich hatten die Stewards nach dem Ausgleich IV über die Meile nichts zu bestanden und so blieb die dreijährige Mangan (3,9), die Waldemar Hickst für Leo und Peter Hamann vorbereitet die Siegerin in diesem Rennen. Die Besitzer feierten an diesem Tag bereits mit Benita einen Sieg in Nancy und nun folgte der Treffer in Iffezheim. Knapp hinter der von Leon Wolff gerittenen Wiesenpfad-Tochter kam Saphira Dream über die Linie. Filimon und Gainsborough Hat komplettierten die Viererwette, die 5.393,8:1 zahlte.

Auf der Linie hatte der von Besitzertrainerin Isabell Kreger vorbereitete Vinnie’s Wish den Kopf in Front und gewann als 12,3:1-Außenseiter den Ausgleich IV über 1200 Meter der Geraden Bahn gegen den lange führenden Shootingthe Breeze und Raquelle. „Ich muss mich erst einmal mal Isabell für den Ritt bedanken. Heute hatte ich immer eine gute Position“, so Sieg-Jockey Carlos Henrique über den Most Improved-Sohn. Für Isabell Kreger war es der erste Sieg in Baden-Baden überhaupt.

(12.09.2020)