News

Carvalho zu Palace Boy: "Pferd mit Riesengaloppade"

Palace Boy
Palace Boy

Vier Ritte, drei Siege – der Düsseldorfer Renntag ging am Sonntag für Championjockey Bauyrzhan Murzabayev perfekt los.

Nach Treffern mit For Pleasure und Call me Mister legte Murzabayev mit Palace Boy aus dem Stall von Jean-Pierre Carvalho nach und machte den im Vorfeld auch so erwarteten Sieg ohne Probleme perfekt. 1,2:1 gab es am Toto auf den Sieg des Nathaniel-Sohnes (zum Video).

„Souverän gewonnen! Ein gutes Pferd, das ist klar. Es ist die Entscheidung des Trainers, ob er ins Derby geht“, so der Siegjockey nach dem Rennen. Es war der erste Sieg beim fünften Start für den Hengst aus dem Gestüt Höny-Hof von Manfred Hellwig, der ein Bruder des Klassemeilers Palace Prince ist.

Ambrosius überraschte hinter dem Sieger als Zweiter, lief noch an Eisenherz vorbei, erst dahinter kam Zero Six Nine, die als zweite Favoritin gestartet war, ins Ziel.

Coach Carvalho war nicht live vor Ort, verfolgte das Rennen auf der Kommunionfeier seines Sohnes. Assistent Pascal Werning: „Trainer und Besitzer werden jetzt die weitere Route besprechen, ich denke, er wird vor allem nächstes Jahr noch besser werden.“

Jean-Pierre Carvalho sagte gegenüber der Sport-Welt: "Er ist ein spätes Pferd mit einer Riesen-Galoppade. Er sollte letztes Mal schon galoppieren, das hatte leider nicht so gut geklappt. Heute konnte er zeigen, was er kann. Er sollte in der zweiten Jahreshälfte noch einen Sprung machen."

(21.06.2020)