News

Murzabayev: "Denke, dass es reichen wird"

Ohne einen Sieg verließ der aktuell führende Jockey Bauyrzhan Murzabayev am Mittwoch die Rennbahn Dresden, während sein schärfster Rivale im Kampf um das Championat Maxim Pecheur ein Doppel feiern konnte. Dabei hätte es für Murzabayev durchaus ärger kommen können, den Pecheur musste sich am Mittwoch gleich fünf Mal mit dem zweiten Platz begnügen.

So bleibt der Vorsprung von Murzabayev im Titelrennen mit sieben Treffern weiter komfortabel. Er selbst glaubt auf Nachfrage der Sport-Welt daran, den Vorteil letztlich auch ins Ziel zu bringen. „Ich denke schon, dass es reicht, zumal ich bei allen restlichen Renntagen des Jahres in den Sattel steige und hoffentlich noch den einen oder anderen Treffer lande.“

Ein Nachgehakt mit Bauyrzhan Murzabayev lesen Sie in der am Freitag erscheinenden Ausgabe der Sport-Welt (Nr. 139).

(21.11.2019)