News

Mülheim: Reitet Sean Byrne wieder einen 3j-Sieger?

Sean Byrne

Zwei Dreijährigenrennen stehen am Sonntag in Mülheim auf der Karte. Das erste (Startzeit 13.40 Uhr) hat mit Diakrid einen klaren Favoriten. Für den Sieg des Röttgeners aus dem Stall von Markus Klug wird es am Toto aber nicht viel geben.

Der eine oder andere wird sich daher bestimmt nach einer Alternative umschauen. Nicht wenige lassen aus Erfahrung auch immer wieder die Rennortstatistit in ihre Wetten einfließen. Und dabei bietet sich vielleicht ein Pferd ganz besonders an. Geronimo Soldier, und damit der Ritt von Azubi Sean Byrne. Der Soldier Hollow-Sohn aus dem Quartier von Marian Falk Weißmeier hat zwar bei seinem letzten Start etwas enttäuscht, hat zuvor aber schon gezeigt, was in ihm steckt, als er in Hamburg gewann.

Und dieses Mal hat er mit dem jungen Iren nicht nur einen Reiter in Form im Sattel, sondern auch den Mann an Bord, der in Mülheim von den am Sonntag tätigen Reitern mit 33,3 Prozent (zwölf Starts, vier Siege) seit Anfang 2020 deutlich den besten Schnitt hat. Interessant: Mit Pferden, die dem Derbyjahrgang angehören, scheint er dabei besonders gut klarzukommen. Hier kommt er bei vier Ritten sogar auf 50 Prozent. Geronimo Soldier und Anna Belle, Yasmin Almenräders Debütantin in Tagesprüfung Nummer drei, ebenfalls für den Jahrgang 2018 ausgeschrieben, könnten daher vielleicht eine Wette wert sein. Am vergangenen Wochenende gewann Byrne übrigens gleich drei Rennen.

(21.08.2021)