News

Montagshammer: Adrie de Vries verlässt Röttgen

Adrie de Vries ist nicht mehr länger Stalljockey am Quartier von Markus Klug. Nach dem Diana-Sieg am Sonntag ist das zum Wochenstart sicher gleich mal ein Hammer für den amtierenden Champion-Trainer.

Nach mehr als drei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit hat der Niederländer sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt. „Ich war mit vielen Reitverteilungen in den letzten Monaten nicht einverstanden, das hat letztendlich dazu geführt, dass ich mich entschieden habe zu kündigen. Diese Entscheidung habe ich Herrn Klug und Herrn Dorff heute Morgen mitgeteilt“, so Adrie de Vries am Montagmittag gegenüber GaloppOnline.de.

„Wir gehen vollständig im Guten auseinander und ich möchte mich an dieser Stelle auch für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ein besonderer Dank gilt natürlich auch den Besitzern, die mir immer ihr Vertrauen geschenkt haben, ganz besonders natürlich dem Gestüt Röttgen“, so de Vries weiter. Adrie de Vries, der aktuell mit 25 Siegen Platz sieben der hiesigen Jockeystatistik innehat, wird ab sofort erst einmal als Freelancer tätig sein, ehe er im Winter wie gewohnt wieder für einige Monate nach Dubai gehen wird.

(05.08.2019)