News

Mons: Vorletzte Runde im Championatskampf

Stephen Hellyn
Stephen Hellyn

Wie im vergangenen Jahr kämpfen Anna van den Troost und Stephen Hellyn in Belgien um das Championat, und wie 2020, so wird auch in dieser Saison der neue Meister der Jockeys im Nachbarland erst am letzten Renntag in Mons feststehen.

Zwei Veranstaltungen stehen auf dem "Hippodrome de Wallonie" noch aus. Am Donnerstag wird auf dem Linkskurs gelaufen, und am 30. Dezember steht dort das Finale an. Nachdem sowohl Titelverteidiger Stephen Hellyn, als auch Anna van den Troost in der vergangenen Woche jeweils ein Rennen gewannen, steht es 19:19.

Am Donnerstag haben sowohl Hellyn, als auch Anna van den Troost jeweils vier Ritte, dabei kommt es dreimal zum direkten Duell. Im ersten Rennen, einem Handicap über 2300 Meter, reitet Hellyn Autumn Tonic, während seine Konkurrentin auf Laura Giesgens Hypnos sitzen wird.

Im mit 7.000 Euro höchstdotierten Rennen des Tages, einem 1500 Meter-Handicap reitet Hellyn mit Philip Jonkharts Stone The Crows einen absoluten Bahnspezialisten, denn bei zwölf Starts in Mons gewann er sieben Mal. Anna van den Troost kommt in dieser Prüfung für Christian von der Recke auf dem noch sieglosen Mayne zum Einsatz.

Das dritte direkte Duell gibt es dann in einem Verkaufsrennen über 1500 Meter, wenn Hellyn Ralf Rohnes Latino steuert, und Anna van den Troost auf Christian von der Reckes Mangan sitzen wird. Die bei Yasmin Almenräder beschäftigte Reiterin hat mit Peter Lanslots' Snowdrop noch einen weiteren Ritt, und Hellyn hat mit Peter Verberkts Better Value in einem 950 Meter-Altersgewichtsrennen noch eine Chance.

(30.11.2021)