News

Auf Mombasas Spuren? Turandot übt fürs Skikjöring

Turandot (Archiv)
Turandot (Archiv)

Am 6. Februar beginnt in St. Moritz das White Turf-Meeting. Drei Renntage stehen im Schweizer Nobelort an, der sportliche Höhepunkt ist natürlich der Große Preis von St. Moritz am 20. Februar.

Ein Spektakel sind dabei aber immer auch die sogenannten Skikjöring-Rennen, also jene Prüfungen, in denen die Pferde ihre Steuerleute auf Skiern um den Kurs ziehen. Peter Schiergen ist einer der deutschen Trainer, die stets mit Pferden an diesen Rennen teilnehmen. Unvergessen die Stute Mombasa, die sich mit zahlreichen Skikjöring-Siegen zur „Königin des Engadins“ krönte. Die Black Sam Bellamy-Tochter ist auch Teil der Skikjöring Hall of Fame, der nur vier Pferde angehören. Neben Mombasa feierte Schiergen auch Skikjöring-Erfolge mit Usbekia.

Und in diesem Jahr? Nachdem man es mit Taron im Jahr 2020 probierte, schickt man nun wieder eine Stute ins Rennen. Wie in der Instagram-Story des Asterblüte-Trainers zu sehen war, übt man bereits mit Turandot. Die vierjährige Nutan-Tochter wurde von Jürgen und Ursula Imm gezogen und steht im Besitz des Stalles Michigan.

(15.01.2022)