News

Mittwoch kommt die 100! Tusch für Wetten, dass …?!?

Baumgarten, Sundermann und Schmitt (v.li.)
Baumgarten, Sundermann und Schmitt (v.li.)

Jetzt ist es amtlich. Die Aktion Wetten, dass… ?!? 2.0 wird mehr als 100 Teilnehmer haben. Diese Prognose fällt nicht schwer: Stand Dienstagabend sind es 99 Mitmacher.

Am Abend ging es Schlag auf Schlag! Man kam mit dem Verfolgen der neuen gar nicht mehr nach.

Das RTC Rennpferde Trainings-Center mit Stall Salzburg-Eigner Hans-Gerd Wernicke und Harald Schneider ist mit dem gesamten Team wieder dabei, mit der 93! „Natürlich sind wir wieder dabei! Diese Aktion hat für einen grandiosen Aufschwung im deutschen Galopprennsport gesorgt und diesen unterstützen wir selbstverständlich weiterhin!“

Die 94 hat „Tiger Roll“, ein Besitzer aus dem Osten des Landes: „Eigentlich bin ich kein 4er-Wetter, aber wie kann ich da nicht mitmachen? Ich bleibe beim Namen Tiger Roll und freue mich, wieder Teil dieser großartigen Initiative zu sein!“

Die Nummern 95, 96 und 97 ist sind quasi „einer“. Der RaceBets Wettpool Part I, Part II und Part III geht an den Start! Auf der Facebook-Seite von Wetten, dass… ?!? heißt es: „Auch RaceBets unterstützt den deutschen Galopprennsport wieder und erhöht die Schlagzahl von 2 Teams (RaceBets Trader und RaceBets Joker) auf nun 4! Das RaceBets Podcast-Team durften wir ja bereits verkünden. Zusätzlich können die RaceBets-Kunden an jedem Mega-Viererwetten-Renntag nach Belieben (wann, wie oft, welche Einsatzhöhe - alles nach freiem Ermessen) über die Beteiligung am jeweiligen RaceBets-Wettpool unsere Initiative Wetten, dass...?!? 2.0 unterstützen. Sollten sonntags mal keine 3 x 180 Euro, also 540 Euro seitens der Kunden zusammenkommen, füllt RaceBets die Kasse auf und garantiert damit den deutschen Galopprennvereinen die zugesagten 540 Euro Einsatz in der Viererwette. Auch die 3 x je 120 Euro an Siegwetten garantiert RaceBets und spielt diese aus dem Topf des in unserer gestern abgelaufenen ersten Wetten, dass...?!?-Initiative sehr erfolgreichen RaceBets Traders.“

Die 98 geht an die „French Connection“. Gründer Franz Rauch: „Ich habe die Gruppe gegründet , weil meine in FB veröffentlichten Einschätzungen über deutsche Starter in Frankreich dazu führten, dass mich viele angeschrieben haben, dies in einer Gruppe fortzuführen. Die private Gruppe hat bisher 520 Mitglieder gefunden, die zumeist über Mundpropaganda zu uns gefunden haben, da die Gruppe ja nicht öffentlich ist. So zählen mittlerweile Galoppsportfreunde, Besitzer, Trainer und Stallpersonal zu unseren Mitgliedern. Wir sind nah dran an den "Deutschen Galoppern in Frankreich" und haben Spaß daran!“

Die 99 schnappten sich "Briese & Friends". „Briese & Friends“ Das sind Frank Brieskorn, Heike Frohburg, Matthias Lehmann (Stall Calima), Steffen Molks, Thomas John (Stall Memory), Thomas Jander (Besitzer u.a. von Dantos) sowie Michael Köppen (Stall Harry). Frank Brieskorn sagt: „Die Initiative von Christian Sundermann und Guido Schmitt, die ich ja schon über den Match Race-Cup habe kennenlernen dürfen, bei dem mein Jackobo sechs Rennen und somit den 2016er und 2017er Cup gewann, und Lars-Wilhelm Baumgarten, ist derart gut, die muss ich einfach unterstützen!"

Wer wird die 100? Bei der ersten Challenge von Wetten, dass…?!? war es Klaus Allofs.

(16.06.2020)