News

Mishriff geht nicht in den Arc! Champion Stakes als Ziel

Mishriff siegt im Juddmonte (Racingfotos)
Mishriff siegt im Juddmonte (Racingfotos)

Mishriff, der zusammen mit St Mark’s Basilica und Adayar an der Spitze der Weltrangliste steht, wird nicht am Prix de l’Arc de Triomphe teilnehmen.

Der Make Believe-Sohn wird stattdessen am 16. Oktober die Champion Stakes in Ascot ansteuern.

Dies bestätigte Trainer John Gosden gegenüber der Racing Post. Die Entscheidung war wohl hauptsächlich der Distanz geschuldet. Die Champion Stakes werden über 2000 Meter ausgetragen, der Arc über 2400 Meter.

Mishriff hatte im letzten Jahr das Derby in Frankreich gewonnen und auch den zur Gruppe II zählenden Prix Guillaume d’Ornano und war dann auf weichem Boden Achter in den Champion Stakes. 2021 startete er mit einem Sieg im Saudi Cup und dem Dubai Sheema Classic, konnte sich in den Eclipse Stakes und den King George VI & Queen Elisabeth Stakes platzieren. Zuletzt gewann er mit sechs Längen Vorsprung gegen Alenquer das Juddmonte International auf Gruppe I-Ebene.

Damit ist ein Gegner für Torquator Tasso, der den Arc als deutsche Hoffnung bestreiten soll, raus aus dem Rennen.

(18.09.2021)