News

Mendocino Vierter im Prix Eugene Adam

Mendocino

Lange galt er als Kandidat für das IDEE 152. Deutsche Derby. Doch mit Stall Salzburgs Mendocino nahm man eine andere Route, und bot den Adlerflug-Sohn am Sonntag in Saint-Cloud im Prix Eugene Adam auf. In dem mit 130.000 Euro dotierten Gruppe II-Rennen über 2000 Meter hatte es der Hengst aus dem Stall von Sarah Steinberg mit vier Gegnern zu tun, und wurde dabei von Olivier Peslier geritten.

Mit einer Eventualquote von 12,0:1 galt der Gast aus Deutschland dabei als längster Außenseiter. Und letztlich hatte der Münchener auch keine Siegchance, kam als Vierter über die Linie. Unterwegs hatte man Mendocino in dem vom zweiten Favoriten Pretty Tiger angeführten Feld an vierter Stelle gesehen, im Schlussbogen verbesserte sich der Vertreter des Stalles Salzburg auf den zweiten Platz. Als es in der Zielgeraden ernst wurde, konnte Mendocino etwa 300 Meter vor dem Ziel nicht mehr zulegen.

Zwar hatte er noch länger Chancen auf Platz drei, doch dieser Rang ging an den Wertheimer-Hengst Adhamo (Freddy Head/Maxime Guyon). Gewonnen wurde das Rennen von Fabrice Vermeulens Pretty Tiger (2,9:1). Unter Christophe Soumillon kam der Sea The Moon-Sohn auch durch den Favoriten Caprice des Dieux (Nicolas Clement/Stephane Pasquier) nicht mehr in Gefahr, und siegte mit zwei Längen Vorsprung. Mendocino fehlte ein Hals zu Platz drei.

(04.07.2021)