News

Mehr als eine halbe Million! Rekordumsatz in Bad Harzburg

Stephan Ahrens

Der Samstagsrenntag in Bad Harzburg, vorletzter Tag der Harzburger Rennwoche 2022, wird als einer der erfolgreichsten in die Geschichte des Harzburger Rennvereins eingehen. Bei herrlichem Wetter hatte man auf der Bahn am "Weißen Stein" 10.200 Besucher zu Gast.

Und das Ergebnis am Totalisator, das man nach dem zehnten, und letzten Rennen bilanzieren konnte, war schlichtweg sensationell. 514.269,85 Euro waren durch die Kassen geflossen, was einen neuen Rekordumsatz im Harz bedeutete. Alleine im sechsten Rennen, in dem es in der Viererwette eine garantierte Auszahlung von 77.777 Euro (inkl. eines Jackpots in Höhe von 34.122,62 Euro) gab, konnte man einen Gesamtumsatz von 199.000 Euro, davon 150.000 Euro in der Viererwette, verzeichnen.

"Das war in den letzten zehn Jahren der absolute Rekordtag. Es passte heute natürlich auch alles, die äußeren Bedingungen, die Starterfelder, und man sieht, dass es sich auszahlt, wenn man auch mal ins Risiko geht, und den Leuten etwas anbietet. Das haben die Schlangen an den Wettkassen vor dem Rennen bewiesen. Wenn man dann sieht, dass wir in zehn Rennen einen Umsatz von über 500.000 Euro, und z. B. Hamburg an einem Samstag bei zwölf Rennen 475.000 Euro, dann sieht man schon, dass wir auf einem guten Weg sind", so Präsident Stephan Ahrens nach dem Renntag.

 

(23.07.2022)