News

Der Mega-Jackpot in der kommenden Viererwette

Nachdem die Viererwette am Freitag in Dortmund nicht getroffen wurde, wird an einem der folgenden Dortmunder Renntage ein Mega-Jackpot ausgeschüttet. Das wird ein Gras-Renntag sein, so dass für diese Wette wohl massiv die Werbetrommel gerührt werden wird.

„Wenn wir diesen Jackpot ausspielen und die Buchmacher an diesem Tag dann auch noch vermitteln wie aktuell, dann habe ich keine Probleme damit, auch einmal eine Garantie-Auszahlung von 50.000 Euro an diese Wette ranzuschreiben“, so Dortmunds Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke gegenüber der Sport-Welt.

„Es müssen auch keine 14 Pferde sein“, so Tiedtke weiter, „auch mit 12 Startern kann man genug Umsatz generieren. Vielleicht ziehen wir für dieses Rennen auch die Starterangabe einen Tag nach vorne, um es richtig zu pushen“, blickt Tiedtke nach vorne.

Dass nun satte 31.897,14 Euro alleine im Jackpot der Viererwette sind, zeigt dass der Umsatz in dieser Wette am Freitag gewaltig war. In Summe waren es am kombinierten Sand- und Grasrenntag in Dortmund rund 294.000 Euro, die durch die Wettkassen geflossen sind. Auch dieser Renntag reiht sich damit ein in die umsatztechnisch gelungenen Veranstaltungen seit dem Neustart des Rennsports.

„Es hat organisatorisch alles gut geklappt, die Aktiven waren sehr diszipliniert, dennoch sollte ein Renntag ohne Zuschauer, ohne Atmosphäre, kein Dauerzustand werden“, zog Tiedtke Bilanz. „Besonders gefreut hat mich natürlich die Siege der Wittekindshof-Schützlinge, denn der Ehrenpräsident steht mir auch heute immer noch mit Rat und Tat zur Seite.“

(29.05.2020)