News

Manoucheer über Prix de Lutece in Chaudenay?

Gleich bei seinem ersten Start auf Listenebene konnte sich der von Andreas Wöhler für Darius Racing trainierte Dreijährige Manoucheer platzieren, als er vor rund zwei Wochen Dritter im über 2800 Meter führenden Prix Michel Houyvet in Deauville wurde. In Frankreich könnte es für den Adlerflug-Sohn nun auch weiter gehen.

Darüber, dass er eine Nennung für den über 3000 Meter führenden Prix Chaudenay, ein Gruppe II-Rennen für Dreijährige am Arc-Wochenende in ParisLongchamp, besitzt, haben wir bereits berichtet. Und wie sein Trainer Andreas Wöhler gegenüber dem französischen Internet-Newsletter "Jour de Galop" mitteilte, könnte Manoucheer zuvor bereits wieder in Frankreich laufen.

Ziel des Hengstes könnte demnach der Prix de Lutece sein, das übliche "Trial" für den Prix Chaudenay. Dieser führt ebenfalls über 3000 Meter, zählt zur Gruppe III, ist mit 56.000 Euro dotiert, und wird am 3. September in ParisLongchamp gelaufen.

 

(25.08.2020)