News

Maljoom moralischer Sieger in Royal Ascot

Maljoom siegt gegen Rocchigiani

Der Sieger aus dem Mehl-Mülhens-Rennen, Maljoom, ist der moralische Sieger der St James's Palace Stakes in Royal Ascot.

Unter Cieren Fallon ins Rennen gegangen, scheiterte der ungeschlagene Schützling von Trainer William Haggas komplett am Rennverlauf und wurde knapp geschlagen Vierter.

Der klare Favorit Coroebus erreichte mit William Buick knapp den rettenden Hafen und brachte das Favoritengeld nach Hause, zahlte an den Wettschaltern 1,9:1. Der von Charlie Appleby trainierte Godolphin-Galopper ist der Sieger der englischen 2000 Guineas und bestätigte den dortigen Sieg nun mit dem Gruppe I-Treffer in Royal Ascot.

Lusail und My Prospero belegten vor Maljoom die Plätze zwei und drei. Selbst die englischen und französischen Kommentatoren staunten nach dem Rennen mehr über den Speedwirbel von Maljoom als über den Sieger.

In der Geraden war Maljoom von seinem Jockey immer innen gehalten worden, erst spät und auch erst nach und nach taten sich die nötigen Lücken auf. Als Maljoom dann antrat, staunte man nicht schlecht, am Ende war er das mit Abstand schnellste Pferd und hätte wohl schon 20 Meter weiter gewonnen.

Diese Leistung war eine großartige Bestätigung des klassischen Sieges in Köln. Im Mehl-Mülhens-Rennen siegte Maljoom, dort schon eindrucksvoll von weit hinten kommend, gegen Rocchigiani. Dieser hat in dieser Woche auch seinen Auftritt in Royal Ascot. Mit stark aufgewerteter Form.

 

(14.06.2022)