News

Mailand findet statt: Vier deutsche Stuten in den Oaks

Nachtrose
Nachtrose

Der Sonntag-Renntag in Mailand, der lange auf der Kippe stand, findet statt. Auf der San Siro-Rennbahn wurde nach längeren Verhandlungen ein Streik abgewendet.

In den Oaks d’Italia, mit 388.300 Euro dotiert, werden im Zwölferfeld vier deutsche Stuten an den Start gehen. Auf der 2200 Meter-Strecke starten aus deutschen Quartieren Gestüt Karlshofs Atomic Blonde (Silvano Mulas, Trainer Henk Grewe), Stall Nizzas Nachtrose (Bauyrzhan Murzabayev, Trainer Peter Schiergen), Gestüt Karlshofs Palatina (Alberto Sanna, Trainer Henk Grewe) und Ulrich Langenbachs Zefania (Simon Planque, Trainer Sascha Smrczek).

Die Oaks d’Italia sind ein Gruppe II-Rennen. 2018 gab es den letzten deutschen Sieg durch Sand Zabeel (Trainer Andreas Wöhler), vorherige Siegerinnen in den letzten 15 Jahren waren Nepal (Dr. Andreas Bolte), Lovelyn (Peter Schiergen), Danedream (Peter Schiergen), Night of Magic (Horst Steinmetz) und Goose Bay (Peter Schiergen).

Night of Magic ist dabei keine Geringere als die Mutter von Nachtrose. Ob es ein Mutter-Tochter-Doppel gibt?

 

(17.06.2022)