News

Magical dreht die Partie gegen Ghaiyyath

Magical (Archiv)
Magical (Archiv)

Vor gut einem Jahr ging der Stern des von Charlie Appleby für Godolphin trainiertem Ghaiyyath im Großen Preis von Baden auf.

In diesem Jahr gewann der Dubawi-Sohn u.a. die Coronation Cup Stakes, in den Coral-Eclipse Stakes und im Juddmonte International auf Gruppe I-Ebene. Doch am Samstag nahm die Siegesserie des Hengstes ein Ende. In den zur Gruppe I zählenden Irish Champion Stakes (750.000 Euro) über 2000 Meter musste sich Ghaiyyath der Klasse-Stute Magical (5,5) aus dem Quartier von Aidan O’Brien geschlagen geben. Zuletzt verwies Ghaiyyath die Galileo-Tochter, die am Samstag von Seamie Heffernan geritrten wurde, im „Juddmonte“ noch auf den Ehrenplatz. Nun drehte die Ballydole-Lady aus dem Besitz von Smith, Tabor und Magnier die Partie und kam mit ganz starkem Schlussakkord gegen den wie immer an der Spitze gehenden Favoriten, der von William Buick geritten wurde, zu ihrem siebten Gruppe I-Sieg! Rang drei ging an Magicals Trainingsgefährten Armory (Wayne Lordan).

Früher am Tag gewann die von Johnny Murtagh trainierte 5,5-Chance Champers Elysees unter Colin Keane die mit 250.000 Euro dotierten Matron Stakes der Gruppe I. Nach 1600 Meter verwies Elzaam-Tochter die Irish 1.000 Guineas-Siegerin Peaceful und Fancy Blue, die in diesem Jahr den Prix de Diane gewinnen konnte, auf die Plätze.

(12.09.2020)