News

Nach Skalleti-Gala: "Das macht einen sehr stolz"

Sascha Multerer
Sascha Multerer

Der von Jerome Reynier trainierte Skalleti war am Sonntag der Star im Großen Dallmayr-Preis und mit seinem überlegenen Sieg stellte er seine internationale Top-Klasse unter Beweis.

Ein Start eines solchen Pferdes in einem deutschen Gruppe I-Rennen ist immer wichtig, wenn es am Ende beispielsweise um das offizielle Rating einer Prüfung geht. Insofern konnte man sich nicht nur von Seiten des Münchener Rennvereins glücklich schätzen, den nachgenannten Kendargent-Sohn am Sonntag begrüßen zu dürfen. „Wir haben von den Gerüchten einer Skalleti-Nachnennung gehört. Daraufhin habe ich Kontakt mit Herrn Reynier aufgenommen“, schildert Generalsekretär Sascha Multerer den Ablauf der Nachnennung in einem Nachgehakt mit der Sport-Welt. Mit Erfolg.

„Ich muss schon gestehen, dass sich ein solches Klasse-Pferd hier in Riem präsentiert hat, macht einen sehr stolz.“

(27.07.2021)