News

Lyronada Letzte - England-Sieg im "Californie"

Als siebte Tagesprüfung stand in Cagnes-sur-mer mit dem Prix de la Californie (55.000 Euro, 1600 Meter) die zweite Listenprüfung des Tages auf der Karte. Mit dabei auch die von Michael Figge vorbereitete Lyronada.

Doch die dreijährige Toronado-Tochter und ihr Partner Anthony Crastus, die mit einer 51er-Quote ins Rennen gingen, sollten am Ende wie erwartet mit dem Sieg nichts zu tun haben und mussten sich mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Bestens zu Recht mit der PSF-Piste am Mittelmeer kam der von Archie Watson trainierte Barys (11,1), der unter Siegreiter Edward Greatrex schon einige Meter vor dem Ziel als Sieger hochgezogen war. Rang zwei ging an Fabrice Chappets Pizzicato, der den Rouget-Schützling Walhaan auf Platz drei verwies.

(10.02.2019)