News

Loft bei Dreijährigen-Show im Stehercup vorne

Loft und Marco Casamento sind erneut ein Team
Loft und Marco Casamento sind erneut ein Team

Im dritten Rennen des Tages machte Loft den Mülheim-Hattrick perfekt und bescherte seinem Trainer Marcel Weiß ebenfalls einen Traumeinstand in die Große Woche.

Der Ittlinger war ein überlegener Sieger des Förderverein Baden Galopp Iffezheim e. V. Stehercup, einem Listenrennen über 2800 Meter, dem ersten sportlichen Highlight der Großen Woche.

Nach einem Rennen aus dem Vordertreffen zog er unter Marco Casamento frühzeitig im Einlauf in Front und baute seinen Vorsprung auf die Verfolger immer weiter aus. Am ehesten folgen konnten noch zwei Jahrgangsgefährten des Siegers. Denn am Ende belegten Ankunft (Markus Klug) und Diamantis (Andreas Suborics) die Plätze, doch gegen den eindrucksvollen Sieger war nichts zu holen. Bestes älteres Pferd im Feld war Favorit Nubius, der Vierter wurde. (zum Video)

Bemerkenswert: Der dreijährige Adlerflug-Sohn kam als Siegloser an den Ablauf des Listenrennens. Doch Loft gehörte schon vorab zu den Mitfavoriten der 2800-Meter-Prüfung, denn zuletzt machte er bereits in einem Hoppegartener Listenrennen als Dritter auf sich aufmerksam, die lange Distanz scheint nach dem Geschmack des Ittlingers zu sein.

"Die Distanz war ja kein Neuland mehr für ihn, und zuletzt hat er schon einen guten Eindruck hinterlassen. Er hat sich gut gemacht und inzwischen auch noch einmal verbessert. Die Kastration vor einigen Wochen hat ihm sehr gut getan", so Marcek Weiß nach dem Rennen.

Und so ist das nächste Ziel des vom Gestüt Haus Ittlingen gezogenen Wallachs wohl das Deutsche St.Leger in Dortmund in drei Wochen. Loft zahlte am Toto 4,6:1.

(29.08.2021)