News

Listenplatz für Amarillo-Tochter Night Hunting

Amarillo

Listenplatzierung für den von Jürgen Imm gezogenen Deckhengst Amarillo. In Chantilly belegte die von ihm stammende Night Hunting im Critérium de Vitesse (42.000 Euro) über 1000 Meter für zweijährige Stuten einen guten dritten Platz. Es war ihr dritter Auftritt in dieser Klasse und die zweite Platzierung.

Unter Jockey Stéphane Pasquier war die als Außenseiterin gestartete Night Hunting, die von Nicolas Clement vorbereitet wird, im Ziel zwei Längen hinter der zweitplatzierten Big Freeze (Mathieu Boutin/Theo Bachelot). Der Sieg ging an die 2,2-Favoritin Royal Address (William Haggas/ Pierre-Charles Boudot). Im Mai war Night Hunting die erste Siegerin für den Holy Roman Emperor-Sohn Amarillo.

Der einstige Klasse-Flieger deckt im Gestüt Helenenhof von Klaus Römmer zu einer Taxe von 3.000 Euro. Der dreifache Gruppesieger gewann insgesamt sechs Rennen bei 32 Starts und erreichte zudem 15 Platzierungen. Peter Schiergen trainierte ihn für den Stall Nizza.

(28.09.2020)