News

Leevke überrascht und dritter de Vries-Sieg

Gerald Geisler

Für die Zweijährigen ging es im Sieglosenrennen in München über die Meile. Neun Pferde kamen an den Start, darunter einige interessante Debütanten aus dem Westen. Doch die blieben allesamt ohne Chance auf einen Treffer. Der Sieg dagegen ging nach Iffezheim in den Stall von Trainer Gerald Geisler.

Für diesen siegte die im Besitz des Stalles Herb stehende Make Believe-Tochter Leevke, die sich als 24,8:1-Außenseiterin unter John David Hillis' Azubi Sean Byrne leicht gegen Roland Dzubasz' Wallach New Wizard durchsetzte, hinter dem der Ebbesloher Abrams Creek knapp vor der Lokalmatadorin Pop Starlet, die als einziges Pferd bereits Rennerfahrung hatte, zum dritten Platz kam. (zum Video)

Gerald Geisler, Trainer der Siegerin: "Sie hatte in der Arbeit schon viel gezeigt gehabt. Man weiß aber bei soviel Debütanten nie, was die anderen können. Sie hat erst vor zwei Monaten begonnen, richtig gute Arbeiten zu zeigen, ich meine aber schon, dass sie auch auf gutem Boden viel kann."

Im Ausgleich IV über 1600 Meter gab es dann den dritten Tagestreffer für Adrie de Vries, und den zweiten für Yasmin Almenräder, als Gestüt Weiherwiesens Nada mas überlegen zur Quote von 3,6:1 gegen Wynono, Ferragosta und Picnic En Ville gewann. "Sie ist ein ordentliches Pferd, bei den letzten Starts war nicht alles glücklich. Vielleicht ist noch etwas Luft nach oben da", so Yasmin Almenräder nach dem ersten Sieg der Kamsin-Tochter. (zum Video)

(11.10.2020)