News

Langtang kehrt zurück - Comeback in Köln

Langtang (Archivfoto)

Am Montag gibt der in Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehende Langtang in Köln sein langersehntes Rennbahn-Comeback im zur Listenklasse zählenden Röttgen-Cup (25.000 Euro) über 2200 Meter. Jozef Bojko, der auch bei Langtangs Sieg im Kölner Preis des Winterfavoriten im Sattel saß, wird den Campanologist reiten. Es ist davon auszugehen, dass Andreas Wöhler seinen Schützling bestens in Schwung hat, und dass man Langtang auch aus einer fast einjährigen Pause (sein letzter Sieg gelang ihm im Ittlingen Derby-Trial) heraus gleich um den Sieg mitlaufen sollte.

Der einstige Derby-Mitfavorit Langtang, der bei den Buchmachern als Favorit auf den Listentreffer gilt, trifft auch auf Peter Schiergens Enjoy Vijay und damit ein Pferd gegen das er eigentlich im Deutschen Derby von 2017 hätte antreten sollen. Der Ittlinger beendete das Rennen um das Blaue Band seiner Zeit hervorragend auf dem zweiten Rang hinter Windstoß. Sein Saisondebüt in Hoppegarten auf Listenebene verlief mit Rang sechs dagegen ein wenig ernüchternd, doch soll das bestimmt nicht das letzte Wort des Nathaniel-Sohnes gewesen sein (Zum Rennen).

Ebenfalls im Derby 2017 gelaufen ist der Wittekindshofer Northsea Star aus dem Quartier von Markus Klug. Der Sea The Stars-Sohn wurde zuletzt nur ganz knapp geschlagen Dritter im Preis von Dahlwitz hinter seinem Trainingsgefährten Devastar. Auch der Park Wiedinger ist wieder mit dabei und kann genau wie Northsea Star erneut ganz weit vorne landen.

(18.05.2018)